Body-Mind Centering® – eine Einführung in die Erfahrbarkeit der Systeme des Körpers und frühkindlicher Entwicklungsmuster (11. März 2023)

with Keine Kommentare

11. März 2023

Friederike Tröscher, Bad Honnef

 

Body-Mind Centering® (BMC®) erforscht die lebendigen Strukturen des Körpers und wie „Mind“ (Bewusstsein, Gefühle, Gedanken) durch den Körper Ausdruck findet. Über geführte Wahrnehmung, Somatisationen, Bewegung und Berührung entsteht Kontakt mit der eigenen, lebendigen Anatomie. Die Körpersysteme, wie Knochen, Organe, Nerven, Muskeln, Flüssigkeiten, etc. fühlen sich verschieden an, haben verschiedene Dynamiken und bringen unterschiedliche Qualitäten in Bewegung, Gefühl und Selbsterleben hervor. Das Zusammenspiel und die Komposition der Systeme bringen die individuelle, persönliche Weise in der Welt zu sein zum Vorschein.
Neben den Körpersystemen spielt die frühkindliche Entwicklung eine große Rolle in dem BMC Ansatz. Bereits embryologisch erwerben wir Fähigkeiten zu Bindung, Abgrenzung und Dialog. Die prä- und postnatal durchlaufenen Entwicklungsstufen bilden die Basis auf der wir unsere Wahrnehmungs- und Beziehungsmuster formen, welche ein Leben lang wirken und in Bewegung sind. Body-Mind Centering bietet Möglichkeiten dazu in Kontakt zu treten und die Qualitäten dieser Entwicklungsschritte zu erfahren. Dabei geht es nicht um eine Regression, sondern um die Verbindung zu dem, was sowieso in uns wirkt.

Body-Mind Centering ist also eine Methode durch die die Selbst-Wahrnehmung differenziert und geschärft werden kann, was als Grundlage zur Wahrnehmung anderer Menschen unerlässlich ist. Die eigenen Muster und Vorlieben können genauer erfahren und neue Möglichkeiten eröffnet werden.

Dieses Tagesseminar gibt eine Einführung in die Methode. Es werden verschiedene Körpersysteme und Teile der Entwicklungsmuster erforscht. Neben theoretischen Teilen wird dies vorwiegend in Bewegung und Selbsterfahren stattfinden.

Referentin:

Friederike Tröscher wurde an der School for Body-Mind Centering® unter der Leitung von Bonnie Bainbridge Cohen zum BMC Practitioner und zur BMC Lehrerin ausgebildet. Seit 1995 unterrichtet sie diese wunderbare Arbeit und ist seit 2003 in die BMC Ausbildungen involviert.

In 2007 war sie Teil des Gründungsteams von moveus GbR – die Organisation für zertifizierte Body-Mind Centering® Ausbildungen in Deutschland und leitet diese seitdem.

Sie gibt offene Workshops, begleitet Menschen in der Einzelarbeit und bietet eine einjährige berufsbegleitende Fortbildung in Köln an.

Weitere Hintergründe ihrer Arbeit: Tänzerin (Neuer Tanz, Improvisation, Contact Improvisation), Ergotherapeutin, Integrative Atemtherapeutin, mehrjährige Fortbildungen in den Bereichen Biodynamische Massage und Tanztherapie. Meditationspraxis.

Langjährige Erfahrung in der Arbeit mit entwicklungsgestörten Kindern; Unterrichten und Begleiten von Musikern, Tänzern, Schauspielern (u.a. Hochschule f.  Musik u. darstellende Kunst Frankfurt, Folkwang Universität, Hochschule für Musik Köln).Sie interessiert die Verknüpfung und Anwendungen von BMC mit unterschiedlichen Bereichen wie Tanz, Therapie, Kunst, Natur, persönlicher und spiritueller Entwicklung.

Da BMC sich so grundsätzlich mit Entstehung, Rhythmus und Bewegung von Leben beschäftigt, fließt es in alle Lebensbereiche ein. Zu verstehen, wie dieses Potential zu mehr Ganzheit und Zufriedenheit in unserem Leben und Zusammenleben führen kann und dies zu unterstützen, ist ihr Anliegen.

http://www.bmc-ft.de/

 

Das Seminar am 11.03.2023 von 9.00 - 18.00 Uhr finden statt im

Seminarraum des Kinderschutz-Zentrums

Bonnerstr. 147a

50968 Köln (Bayenthal)

 

Interessenten wenden sich bitte an die Geschäftsstelle!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner